Fachbereich: Gartenbau

Von uns beschulte Ausbildungsberufe:

 

  • Werker/in im Garten-und Landschaftsbau

  • Gärtner/in in der Fachrichtung Garten-und Landschaftsbau

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

Voraussetzungen:

 

Die Auszubildenden sollten Interesse an der Natur und Freude im Umgang mit Pflanzen mitbringen. Sie müssen körperlich belastbar und „wetterfest" sein. Teamfähigkeit und gute Umgangsformen sind auf der Baustelle unerlässlich. Auch der Umgang mit Maschinen sollte kein Problem darstellen.

Die Ausbildung:

 

In der 10. Jahrgangstufe erlernen die angehenden Gärtner Grundlegendes über Aufbau und Lebensweise der Pflanzen. Das Wissen um die richtige Ernährung der Pflanze  gehört  ebenso zum Grundwissen wie die Bodenkunde und die Vermessungstechnik.  Alle Lerninhalte werden praktisch vertieft.

In den Jahrgangsstufen 11 und 12 liegt der Schwerpunkt im Erlernen aller wichtigen Fertigkeiten des Garten-und Landschaftsbaus, wie z. B.

  • Plätze und Wege bauen
  • Vermessen und Abstecken
  • Natursteine bearbeiten
  • Mit Pflanzen umgehen, sie erkennen, richtig verwenden und pflegen
  • Erdarbeiten ausführen
  • Bäume fällen und roden
  • Rasenflächen anlegen und pflegen
  • Entwässerungs- und Drainagearbeiten
  • Mauern und Treppen bauen
  • Holzarbeiten, z. B. Pergola bauen
  • Betonarbeiten, z. B. Fundamente setzen
  • Spielplätze bauen
  • Mit verschiedensten Maschinen umgehen, wie Fräse, Rasenbaumaschine, Radlader, Rüttelplatte, Motorsäge usw.
  • Teiche und Wasserläufe anlegen
  • Dachbegrünungen anlegen
  • Zäune und Einfassungen bauen
  • Sportanlagen
  • Pflege aller Arten von Gartenanlagen

Während der gesamten Ausbildungszeit wird der richtige Umgang mit Materialien und Maschinen (z. B. Rüttelplatte, Fräse, Freischneider, Radlader, Minibagger usw.) trainiert. Das Kennen der Unfallverhütungsvorschriften und gesundheitsschonendes Arbeiten nehmen einen hohen Stellenwert ein.

Das Fach Pflanzenkenntnisse erstreckt sich ebenfalls über alle drei Lehrjahre. Hier lernen die Auszubildenden die wichtigsten Gartengehölze und –stauden mit deutschen und botanischen Namen kennen. Die Verwendung im Garten, die richtigen Standortansprüche und die Pflege sind dabei wichtige Grundkenntnisse.

Für weitere Informationen steht Ihnen unsere schulische Ansprechpartnerin Fr. Kümpfbeck, FLin zur Verfügung.