Wir sind "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"!

Seit dem 17. November 2015 dürfen wir uns offiziell als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" bezeichnen!

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule im Berufsbildungswerk Abensberg beziehen Position gegen Rassismus und für Toleranz und couragiertes Verhalten. Mit dem am Dienstagvormittag verliehenen Titel verpflichtet sich die Schulfamilie, für diese Werte einzusetzen.

Bei einer Schulaktion im Sommer 2014 nahm das Projekt „Schule ohne Rassismus" seinen Lauf. Eineineinhalb Jahre später nahmen Rebecca  Bahner, Jens Ruhnke und Christopher Müller, stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler, von dem zuständigen Regionalkoordinator Andreas Bernauer im Rahmen einer Feier den offiziellen Titel „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage" entgegen.

Ca. 83% der gesamten Schulfamilie haben sich verpflichtet, mit ihrer Unterschrift künftig aktiv gegen Intoleranz und Ausgrenzung einzutreten.

„Wir wollen nicht wegschauen, wir wollen alle ermutigen hinzu schauen. Der Titel ist nicht eine einmalige Sache, viele Aktionen werden noch folgen - lasst uns couragiert eingreifen", so Projektleiter Carsten Jelitto bei der Verleihungsfeier. Die Schule zeige nun ein deutliches sichtbares Zeichen nach innen und außen, dass man künftig gegen alle Formen der Ausgrenzung vorgehe.

Auch Jens Ruhnke fügte als Sprachrohr für den Jugendrat im BBW und die Schülervertretung der Berufsschule  hinzu: "Wir wollen, dass keiner ausgegrenzt wird, wir wollen uns einsetzen gegen Mobbing und gegen Gewalt."

In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste aus Schulverwaltung, Politik und Kultur überreichte Andreas Bernauer vom Aktionsbündnis „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" nach seiner Ansprache feierlich das Schild mit der Aufschrift „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage". Damit sei die Berufsschule St. Franziskus Abensberg Teil einer bundesweiten Aktion, die sich für das Miteinander, für Integration, Inklusion und einen respektvollen Umgang einsetzt. Die eigentliche inhaltliche Arbeit müsse jetzt beginnen, damit nachhaltig sichergestellt ist, dass sich die Schüler gegen Rassismus wenden.

Pate des Projektes ist CSU-Bundestagsabgeordneter Florian Oßner, der mit seiner Ansprache nicht nur seine Freude über die Wahl als Pate zeigte, sondern auch Stellung bezog, auch in Hinblick zu den  jüngsten Gewalttaten in Paris, und meinte: „Diese Titelverleihung ist ein klare Positionierung für die Demokratie und  gegen Rassismus.  Er bedankte sich bei allen Schülerinnen und Schülern, die an dieser Aktion mitwirken und sagt allen ein herzliches Vergelt‘s Gott für den Mut „ ganz klar Kante zu zeigen".

Walter Krug, Gesamtleiter des B.B.W. St. Franziskus Abensberg, zeigte in seiner Begrüßungsrede eine klare Haltung gegenüber Rassismus. Er stellte dar, dass sich „Rassismus zweierlei Grundgefühlen des Menschen bediene, dem Gefühl der Angst und dem Gefühl des Neids."  Beides habe im Berufsbildungswerk keinen Platz. Und er bedankte sich bei allen, die aktiv dabei mitwirken.

Am Ende der Veranstaltung stand der eigentliche Akt der Titelverleihung durch den Vertreter der Bundorganisation „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" Andreas Bernauer. Er machte deutlich, dass nun die eigentliche inhaltliche Arbeit beginne. Der Titel sei kein Schmuck, sondern Verpflichtung zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Schule zu einem Lebensraum, in dem angstfrei und ohne Ausgrenzung gelebt werden kann.  Er überreichte das Schild, und unter großem Applaus verabschiedete die Schulleiterin Frau Bettina Fuchs die Teilnehmer und Gäste und dankte allen noch einmal für die gelungene Veranstaltung, die von Musik umrahmt wurde. Hier zeichnete sich Tobias Goroncy  am Klavier aus, ein Auszubildender des B.B.W. Den anderen Teil übernahm die Trommlergruppe der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die mit ihren Lehrerinnen Simone Gammel und Franziska Israel für mächtige Stimmung sorgten. Ein gelungenes Beispiel für gelebte Integration in der Gesamteinrichtung B.B.W. St. Franziskus Abensberg.

VERANSTALTUNGSKALENDER VERANSTALTUNGSKALENDER

Es gibt keine Resultate.